1. Damen – Vorbericht: 1. Runde HVN Pokal

Endlich geht es wieder los. Am kommenden Wochenende stehen die ersten Pflichtspiele der Saison 2017/18 an und alle Beteiligten freuen sich auf den Auftakt. Die erste Runde des HVN-Pokals wird gespielt und unsere Mannschaft wurde in eine Gruppe mit den Teams MTV Braunschweig, Eintracht Braunschweig und MTV Vorsfelde gelost. Austragungsort am Sonntag, 27.08.2017 ist die Halle des Schulzentrums Vorsfelde, Ernst-August Str. 28, 38448 Wolfsburg.

Gespielt wird der Pokal in diesem Jahr in einem etwas modifizierten Modus, nämlich bis zum Final-Four, das wird noch wie in der letzten Saison gespielt, in einer Turnierform, 4 Teams „jeder gegen jeden“ und nur der 1. qualifiziert sich für die nächste Runde.

Unsere Damen bekommen es also mit drei Mannschaften, alle spielen in der Landesliga Braunschweig, zu tun, die ihnen mehr oder weniger unbekannt sind.

Den Auftakt an dem Tag macht der Gastgeber, der MTV Vorsfelde mit dem Spiel gegen den MTV Braunschweig um 12.00 Uhr. Gespielt wird 2×15 Min. mit 5 minütiger Pause. Unser Team greift dann um 12.50 Uhr ins Geschehen ein und trifft auf Eintracht Braunschweig. Gleich im Anschluss müssen unsere jungen Damen dann um 13.40 Uhr gegen den MTV Braunschweig ran, ehe sie im letzten Spiel des Turniers um 16.10 Uhr auf den Gastgeber aus Vorsfelde treffen.

Unsere Mannschaft, die sich im Gegensatz zur Vorsaison fast überhaupt nicht verändert hat, geht mit Zuversicht in diese Spiele, ja in diese Saison. Zielsetzung ist es, die in der Vorbereitung gezeigte Leistung zu stabilisieren und unabhängig davon, wie der Gegner heißt, immer eine gute spielerische und kämpferische Partie abzuliefern. Natürlich werden unsere Spielerinnen als klassenhöchste Mannschaft dort als Favorit antreten, dennoch darf man sich in Pokalspielen nie sicher sein. Die anderen Teams haben nichts zu verlieren und können befreit aufspielen. Auch werden sich bei einer Spielzeit von „nur“ 30 Minuten pro Spiel die athletischen Unterschiede, im Gegensatz zu einem Match über volle 60 Minuten, hier nicht so bemerkbar machen.

Na ja, wichtig ist, dass es überhaupt erst einmal wieder los geht und die Mädels sich wieder im Wettkampf messen dürfen. Auch in dieser Saison hoffen die Spielerinnen auf rege Unterstützung von den Rängen durch ihre tollen Fans. In der letzten Saison hat sich hier eine Kultur entwickelt, die zusätzliche Motivation auf dem Spielfeld frei setzt. Also, wer Zeit hat, der sollte am Sonntag einmal in die „Autostadt Wolfsburg“ kommen und die Mannschaft anfeuern.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.