1. Damen – Vorbericht: HSC I – HSG Kleenheim-Langgöns

Am kommenden Sonntag, Anpfiff 16.00 Uhr, beginnt für unser Team die „Klassenverbleibsrunde“ mit dem Spiel gegen den Tabellenelften der Staffel „D“, die HSG Kleenheim-Langgöns. Gespielt wird zu ungewohnter Zeit, an einem Sonntag, da am Samstag die Halle bereits komplett belegt ist. Trotzdem hoffen alle Spielerinnen auf lautstarke Unterstützung von der Tribüne.

Das ist das 1. von 6 Spielen in der Relegationsrunde. Eigentlich ist jedes Spiel ein Endspiel, da nur die Teams, die am Ende der Runde auf Platz 1 oder 2 stehen, auch in der nächsten Saison in der 3. Liga spielen dürfen. Wie bereits im letzten Artikel angedeutet, verzichtet der VfL Wolfsburg auf diese Runde und steigt „freiwillig“ in die Oberliga ab. Da die Punkte aus den direkten Vergleichen der Hauptrunde mitgenommen werden, haben nach diesem Rückzug sowohl der ASC Dortmund als auch unsere Mannschaft anstatt 6:2 Punkte nun 2:2 Punkte. Dadurch stehen wir zurzeit auf dem letzten Platz, wobei die Tabelle augenblicklich das Geschehen verzerrt. Am Ende werden alle Mannschaften die Ergebnisse aus 8 Spielen in die Abschlusstabelle einbringen und dann wird abgerechnet. Dortmund und wir spielen Hin- und Rückspiel gegen die 3 Teams der Staffel D, also 6 Spiele, und die 3 Teams aus der Staffel D eben nur 4 Partien, Hin- und Rückspiel gegen Dortmund und uns.

Ob der Rückzug Wolfsburgs oder der gesamte Modus, die letzten 6 Teams einer Staffel müssen in eine „Klassenverbleibsrunde“, fair oder nicht fair ist, diese Einschätzung kann jeder für sich selbst vornehmen. Aus Sicht unseres Teams zählt jetzt nur der Blick nach vorne. Aus der Hauptrunde sind nur die beiden Spiele gegen den ASC Dortmund relevant und hier wurde 1x verloren und 1x gewonnen, wobei ein kleiner Vorteil bei Dortmund liegt, sie haben das etwas bessere Torverhältnis.

Tabelle vor Beginn der Relegationsspiele:

  1. TB Wülfrath                                     5:3 Punkte                         +1  Tor
  2. HSG Rodgau Nieder-Roden           4:4 Punkte                         +4 Tore
  3. HSG Kleenheim-Langgöns             3:5 Punkte                         -5 Tore
  4. ASC Dortmund                                2:2 Punkte                         +2 Tore
  5. Hannoverscher SC                          2:2 Punkte                         -2 Tore

Unsere Damen werden jedes Spiel als ein entscheidendes Match ansehen, auch so angehen und sich mit hoher Motivation und Engagement der Aufgabe stellen. Hoffentlich sind bis zu Spielbeginn auch alle Infizierte, Kranke und Verletzte wieder so weit genesen, dass sie dem Team helfen können. Auf jeden Fall braucht unser Team für diese wichtigen Spiele die Unterstützung der Fans und freut sich auf alle, die Sonntag tatkräftig zum Anfeuern in die Halle kommen. Es heißt nochmal: „Gemeinsam alles geben!“. Also bis Sonntag, 16.00 Uhr im Sahlkamp

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.