1. Herren: Hannoverscher SC – HF Springe 21:25 (8:13)

Am Sonntag dem 24.04. empfing der HSC die Gäste aus Springe in der ungewohnten Sahlkamphalle. Es fehlten verletzt Tim Jordan, Monty von der Ah und Majd Balsters.

Gegen den Tabellenvierten hatte man im Hinspiel eine klare Niederlage einstecken müssen, wollte aber zeigen, dass man sich entwickelt hatte. Durch das Fehlen der Kreisläufer Jordan und Balsters musste Rückraumspieler Patrik Klein auf dieser ungewohnten Position aushelfen. Zunächst gelang es auch gut den Springern Paroli zu bieten, beim Stand von 6:6 war das Spiel ausgeglichen. Danach gelangen Springe allerdings 5 Tore in Folge und mit einem 8:13 ging es in die Pause.

In der Pause wurde angemahnt weiter Tempo zu machen um die schwächer werdende Kondition der Springe auszunutzen. Dies gelang auch gut und beim Stand von 15:16 war man wieder an die Gäste herangerückt. Leider gelang es nicht mehr den Ausgleich zu erzielen. Im Gegenteil, man musste am Ende noch einen wachsenden Rückstand akzeptieren und verlor mit 21:25.

Es spielten: Jan Amtenbrink und Claas de Boer im Tor; Julian Plander (5 Tore), Christian Heike (4), Anton Frank (3), Lennart Ramberg, Ulrich Niemeyer, Christian Klinckwort (je 2), Patrik Klein, Lennart Pfeiffer, Sören Wendt (je 1), Daniel Ramberg, Niko Angelovski und Steffen Trebesch

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.