1. Herren: Hannoverscher SC – HSG Langenhagen 31:29 (15:14)

Am Samstag dem 07.11.2015 reiste die Erste zum Auswärtsspiel nach Langenhagen. Die erfahrene Truppe, welche schon seit Jahren in der Landesliga spielt, war schlecht in die Saison gestartet und hatte mit Verletzungssorgen zu kämpfen. So standen Langenhagen nur 9 Feldspieler zur Verfügung. Der HSC musste auf Steffen Trebesch, Florian Schmidtchen (Verletzungen) und Majd Balsters (Urlaub) verzichten. Allerdings gingen Christian Heike, Niko Angelovski und Lennart Pfeiffer angeschlagen in die Partie.

Schnell zeigte sich, dass Langenhagen stärker war als ihr Tabellenplatz es aussagte. Zu Beginn gingen die Gastgeber mit 0:2 in Führung. Es dauerte einige Zeit ehe der HSC zum 3:3 ausgleichen konnte. Nun entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel bei dem die Führung hin und her schwankte. Während der HSC besonders über das Tempospiel zum Erfolg kam, erzielten die starken Außenspieler der Langenhagener Treffer um Treffer. Mit einem Tor Vorsprung für den HSC ging es in die Halbzeitpause.

Nach der Pause musste Christian Heike verletzt auf der Bank bleiben, doch Monty von der Ah vertrat ihn mindestens gleichwertig. Besonders das Zusammenspiel mit Kreisläufer Anton Frank wurde nun immer besser. Da sich die Deckung des HSC, im Verbund mit dem abermals stark Spielenden Claas de Boer im Tor, im Laufe der 2. Halbzeit immer besser auf den Gegner einstellte und bei diesem die Kräfte zu schwinden schienen, gelang es kurz vor Schluss auf 30:26 wegzuziehen. Durch eine Zeitstrafe kurz vor Schluss konnte Langenhagen nochmals auf 2 Tore herankommen, letztlich gelang dem HSC aber ein hart erkämpfter 31:29 Sieg.

Gegen eine erfahrene Mannschaft konnte die Erste hauptsächlich über den Kampf gewinnen. Über 60 Minuten haben wir Tempo gemacht und den Gegner unter Druck gesetzt. Negativ zu sehen war die teilweise schwache Abwehrleistung an der wir noch weiter arbeiten müssen. Zu den Spielern des Tages wurden Anton Frank und Sören Wendt gewählt.

Es spielten: Claas de Boer und Jan Amtenbrink im Tor; Nikola Angelovski (7 Tore), Anton Frank (6), Ulrich Niemeyer (5), Sören Wendt (4), Daniel Ramberg, Tim Jordan (je 2), Lennart Ramberg, Patrik Klein, Christian Heike, Christian Klinckwort, Lennart Pfeiffer (je 1) und Monty von der Ah

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.