1. Herren – Spielbericht: Hannoverscher SC – SV Alfeld 25:28 (10:11)

Nach dem erfolgreichen Saisonauftakt mit zwei Siegen aus den ersten zwei Spielen sowie dem Erfolg in der ersten HVN-Pokalrunde traten wir am vergangenen Sonntag zu unserem zweiten Heimspiel gegen den uns bisher unbekannte Verbandsligaabsteiger SV Alfeld an.

 

Mit einer frühen Führung starteten wir in die Partie. Die Anfangsphase des Spiels war geprägt von beidseits intensiver Abwehrarbeit. So gelang den Gästen aus Alfeld erst in der 6. Minute (2:1) das erste Tor. Doch auch wir taten uns schwer. Erst eine Reihe von gut herausgearbeiteten Siebenmetern für uns ließ uns erstmals Abstand gewinnen. Neuzugang Jan Hudasch markierte folgend mit seinem ersten Pflichtspieltreffer für den HSC in der 16. Minute (7:4) die erste Drei-Tore-Führung. Dennoch steckten unsere Kontrahenten nicht auf, glichen schon zum 8:8 (23. Minute) wieder aus und gingen ausgerechnet kurz vor dem Pausenpfiff mit 10:11 (30. Minute) erstmals selbst in Front.

 

Die ersten Minuten des zweiten Durchgangs gehörten wieder uns. Angefeuert von einem großartigen Publikum, in dem vor allem unsere ersten und zweiten Damen sowie zweiten Herren Präsenz zeigten, spielten wir stark auf und verwandelten den Halbzeitrückstand bis zur 37. Minute (16:12) in einen Vier-Tore-Vorsprung. Bis dahin schienen unsere Gegner kein Mittel mehr gegen unsere kompakte Abwehr zu finden. Eine Lösung fand schließlich ein gegnerischer Rückraumspieler, der sich in einen Rausch warf und wiederkehrend aus der Distanz einnetzte, während uns die Entschlossenheit fehlte, diese Würfe zu unterbinden. Zwar konnten wir die Alfelder zunächst noch auf Distanz halten, insbesondere dank Ulrich Niemeyer, der zuverlässig vom Siebenmeterpunkt traf. Dennoch ließen wir uns durch die Gegentreffer aus dem Rückraum sowie einigen Schiedsrichterentscheidungen gegen uns immer mehr verunsichern, so dass unsere Abwehr zunehmend an Stabilität und unser Angriff an Treffsicherheit verloren. So arbeiteten sich unsere Gegner über 17:15 (40. Minute) und 20:20 (47. Minute) wieder ins Spiel und gingen bis zur  55. Minute (22:24) selbst mit zwei Toren in Führung. Diesen Rückstand vermochten wir nicht mehr aufzuholen, so dass wir am Ende mit 25:28 unterlagen.

 

Es spielten: Marcel Brauner und Claas de Boer im Tor; Nikola Angelovski (3), Christian Heike (4/1), Jan Hudasch (1), Janis Kather (1), Patrik Klein (2), Ulrich Niemeyer (9/6), Max Peter (1), Lennart Pfeiffer, Lennart Ramberg (1), Lukas Riegel, Tobias Schöttelndreier, Moritz Speitel (3)

 

Nach zwei starken Siegen unserer ersten und zweiten Damen am Samstag mussten am Sonntag des HSC-Wochenendes im KWRG unsere zweite Herren und wir zwei bittere Niederlagen hinnehmen. Insgesamt war es aber an beiden Tagen durch die gegenseitige Unterstützung eine tolle Atmosphäre in der Halle. Vielen Dank an alle, die dabei waren! Uns schmerzen die erste Heimniederlage und der erste Punktverlust der Saison. Als nächstes geht es nun gegen die Oberligareserve des MTV Großenheidorn, gegen die wir in der letzten Saison zwei Mal ärgerlich verloren. Es wird schwer!

Nächstes Spiel: Sa., 23.09.17 / 17.00h – Am Bahnhof 14, 31515 Wunstorf

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.