1. Herren – Spielbericht: TuS Vinnhorst II – Hannoverscher SC 25:27 (9:13)

Das dritte Saisonspiel; das dritte Spiel gegen eine 2. Herren; das zweite Auswärtsspiel; das zweite Lokalderby. Nach einem erfolgreichen Saisonstart mit zwei Siegen aus zwei Partien wollten wir auch im dritten Spiel unsere Erfolgsserie fortsetzen. Dafür mussten wir gegen die Oberligareserve des TuS Vinnhorst antreten, die bisher ein Spiel gewonnen und ein Spiel verloren hatten.

Es wurde eine erwartet schwierige Partie. Zunächst gerieten wir in Rückstand, ließen unsere Gegner aber nie mehr als ein Tor Abstand herstellen. Verantwortlich dafür zeichnete sich auf unserer Seite insbesondere Christian Heike, der sich in dieser Phase als zuverlässiger Schütze erwies. So gelang ihm auch der Treffer zu unserer ersten eigenen Führung und er erhöhte diesen Vorsprung umgehend auf zwei Tore zum 5:7 (11. Minute). Die Vinnhorster ließen sich davon aber zunächst nicht beeindrucken und gingen mit dem 8:7 (19. Minute) wieder in Front. In den letzten zehn Minuten des ersten Durchgangs jedoch drehten wir in der Abwehr nochmal ordentlich auf. Nach bis dahin einigen Unsicherheiten bekamen wir einen wesentlich besseren Zugriff. Zudem spielte Claas de Boer im Tor eine starke erste Halbzeit und vereitelte in diesem Spielabschnitt einige sichere Torchancen. Zwar nutzen auch wir unsere Chancen nur bedingt konsequent, dennoch konnten wir uns über die Abwehrarbeit bis zum Halbzeitpfiff einen Vorsprung von vier Toren (9:13) erarbeiten.

Unsere gute Phase in der ersten Halbzeit sollte uns am Ende den Sieg sichern. Wir kamen gut wieder ins Spiel und erhöhten rasch auf 9:15 (32. Minute). Dann aber zeigten wir zunehmend Unsicherheiten sowohl in der Abwehr als auch im Angriff, während unsere Kontrahenten vorn wie hinten an Sicherheit gewannen. Wir kamen weiterhin zu Toren, doch Vinnhorst kämpfte sich immer weiter an uns heran. Schon mit dem 14:16 (39. Minute) schmolz der Vorsprung wieder auf zwei Tore, mit dem 21:22 (54. Minute) trafen unsere Kontrahenten zum Anschluss. Es wurde eine nervenaufreibende Schlussphase. Immer wieder zogen wir davon, immer wieder zog Vinnhorst nach. Erst mit dem Treffer zum 25:27 konnten wir uns zwanzig Sekunden vor Abpfiff schließlich des Sieges sicher sein.

Es spielten: Claas de Boer und Hannes Leppin im Tor; Nikola Angelovski (2), Tim Fehring (4), Christian Heike (4), Dennis Heinrich (3), Janis Kather, Patrik Klein (4), Max Peter (1), Lennart Ramberg (1), Lukas Riegel (3), Marc Schmidt (5), Moritz Speitel, Sören Wendt

Mit dem dritten Sieg in Folge haben wir nun die Tabellenspitze eingenommen, allerdings mit einem Spiel mehr als einige Konkurrenten. In der nächsten Partie geht es für uns gegen die TuS GW Himmelsthür, die in der vergangenen Saison den Aufstieg nur um einen Punkt verpassten und in dieser Spielzeit größter Aufstiegsaspirant sind. Damit gehen sie auch gegen uns als Favorit ins Spiel. Mit den drei Siegen im Rücken können wir dieser schweren Partie aber in der Außenseiterrolle sowohl gelassen als auch selbstbewusst entgegensehen.

Nächstes Spiel: So., 23.09.18 / 16.00h – Lüerstraße 15, 30175 Hannover

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.