Von Erfolg, Kabinenpartys, Pombären, einem tollen Team und reichlich Torte

4. Damen holt Meistertitel!

Als routinierter Handballspieler kennt man das vielleicht: Es gibt Phasen, in denen einfach nichts gelingen will. Man verletzt sich, muss lange aussetzen, etwas stimmt nicht mit der Motivation oder man hat einfach nur elendiges Pech. Es gibt aber auch Phasen, in denen alles gelingt, wirklich alles, als hätte man Gold in den Fingern. Und man fragt sich dann, wieso nicht immer so? Was ist das ultimative Rezept für eine grandiose Handballsaison, für eine Menge Spaß und Erfolg? Auf diese Fragen fanden die Mädels der 4. Damen vom Hannoverschen SC in der Saison 2019/2020 (Regionsklasse, 2. Staffel) gleich mehrere erstaunliche Antworten. Aber beginnen wir von Anfang an.

Die Saison begann mit einer neuen Trainerin. Lili brachte frischen Wind in die Mannschaft, vor allem neue Impulse und weckte den bei den Mädels bis dahin nur mäßig vorhandenen Ehrgeiz, welcher ihnen in den vorherigen Spielzeiten lediglich einen Tabellenplatz im unteren Mittelfeld der Tabelle eingebracht hatte. Man war eben „nur“ eine Hobbymannschaft. Während der intensiven Vorbereitung wuchs das Team schnell eng zusammen und hatte ziemlich viel Spaß. Schon nach ein paar Trainingseinheiten stand fest: Mannschaft und Trainerin hatten sich gefunden. Im zweitägigen Trainingslager vor Beginn der Hinrunde spürte man als erstes ein beginnendes Umdenken. Der Ehrgeiz war geweckt. Mit Zuversicht und voller Erwartung startete man am 27.10.2019 gegen die TSV Friesen Hänigsen in die Saison und fuhr prompt den ersten Sieg ein. Gefeiert wurde mit Pombären und Kaltgetränken in der Kabine. Im Training und bei den gemeinsamen Unternehmungen verstärkte sich das positive Mannschaftsgefühl und man wuchs weiter zusammen. Durch die positive Stimmung beflügelt entschied die Mannschaft auch die folgenden sechs Spiele, teilweise deutlich, für sich und stand zur Winterpause mit 14:0 Punkten an der Tabellenspitze. Als Belohnung für diese tolle Leistung gab es von Trainerin Lili nach dem letzten Spiel kurz vor Weihnachten eine Siegestorte mit der Aufschrift „Wintermeister“. Es folgte eine fröhliche Kabinenparty, wie immer mit den allseits beliebten Pombären. Inzwischen spielte man mit dem Gedanken sie als Sponsor zu gewinnen, denn auf so gut wie jedem Siegerfoto befand sich irgendwo eine Tüte.

21.12.2019 – Wintermeister!

Wie die Hinrunde so die Rückrunde?

Die bewährten Techniken und die besondere Stimmung der ersten Saisonhälfte behielt die Mannschaft auch in der Rückrunde bei. Voller Vorfreude aufs Spiel, motiviert und kämpferisch verteidigte man den Platz an der Spitze, denn am Ende winkte nicht nur eine super erfolgreiche Saison, sondern auch die Aussicht auf eine weitere Torte der Trainerin. Jede Spielerin stand für die andere ein und man kämpfte sich auch aus Rückständen wieder nach vorne. So gewann die Mannschaft  weiter, Spiel um Spiel. Kabinenpartys mit Pombären waren an der Tagesordnung. Jede Spielerin arbeitete im Training erfolgreich an ihren Defiziten und konnte im Laufe der Spielzeit ihre Zeichen setzen. Inzwischen hatten die Mädels so viel Spaß, dass man über den immer möglicher werdenden Aufstieg nachdachte. Eine Relegation brauchte es in dieser Spielklasse nicht. Die Entscheidung fiel am 08.03.2020 in Langenhagen. Zu Beginn gestaltete sich das körperbetonte und wenig torreiche Spiel auf Augenhöhe. Der Jubel war groß als schließlich mit der Schlusssirene, nicht nur der Endstand von 16:10, sondern auch die vorzeitige Meisterschaft besiegelt wurde. Die 4. Damen hatte das geschafft, womit alle zu Beginn der Saison nicht gerechnet hatten: Bisher ungeschlagen, Meistertitel, Aufstieg und das alles obwohl noch zwei Spiele zu spielen waren. Doch die Absage aller Spiele Anfang März wegen des Coronavirus verschob die letzten Spiele auf unbestimmte Zeit. Es folgte eine Phase von interessanten Trainingsvideos und „digitalen Trainingseinheiten“. Alle hoffen nun auf die baldige Aufhebung der derzeitigen Vorsichtsmaßnahmen, denn dann wartet die wohlverdiente Meisterschafts-Torte.

Wie lautet nun also das Rezept der 4. Damen für ihren grandiosen Erfolg in der Regionsklasse? Man nehme: Eine große Portion Teamgefühl und Spaß, mindestens 100 Tüten Pompären, für Jede eine großzügige Prise Ehrgeiz und Kampfeswille und die Aussicht auf zwei riesige, leckere Torten.

08.03.2020 – Meister!

Wir wünschen allen Mannschaften, Vereinen und Familien in der aktuellen Zeit viel Gesundheit und Ausdauer.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.